Relikte der ehemaligen Schiebebühne

Von 1936 bis 1986 verlief hinter der heutigen Museumshalle eine Schiebebühne, welche die beiden Wagenhallen miteinander verband. 1986 wurde die Schiebebühne abgebrochen und auf der Fahrfläche ein regelspuriges Abstellgleis für Regelspurfahrzeuge und Drehgestelle der Tatrawagen gelegt. Einige Relikte der Anlage sind erhalten geblieben und können im Straßenbahnmuseum besichtigt werden.

exponat08b.jpg

Stromabnehmer der Schiebebühne


exponat08d.jpg

Hinweisschild


exponat08c.jpg

Fahrschalter der Schiebebühne