Restaurierung Ikarus 180.22 beginnt


Am 4. Februar 2020 wurde der Ikarus 180, der sich schon einige Jahre in Wartestellung auf seine Aufarbeitung befunden hat, zur Firma OMSA nach Güstrow überführt. Dieses auf die Aufarbeitung von Fahrzeugen spezialisierte Unternehmen, das seit vielen Jahren Omnibusse saniert, hat bereits die Karosserieinstandsetzung, Lackierung und Inneneinrichtung unseres Triebwagens 801 bei dessen Hauptuntersuchung übernommen.