Triebwagen 169



fahrzeug169dblatt.jpg

Epoche: Triebwagen 169 im Zustand ähnlich 1908




Geschichte


In den Jahren 1915 - 1920 entstanden im Rahmen von Notstandsarbeiten 10 Triebwagen in der eigenen Hauptwerkstatt Kappel der Chemnitzer Straßenbahn. Diese Wagen hatten erstmals geschlossene Plattformen.



Technische Daten


Baujahr: 1919
Serie: 163 - 172
Hersteller: Hauptwerkstatt Kappel der Chemnitzer Straßenbahn /
Pöge Elektrizitäts-AG, Chemnitz /Allgemeine Electricitäts-Gesellschaft
Spurweite: 925 mm
Wagenlänge: 8440 mm (über Rammschutz)
Wagenbreite: 2050 mm
Wagenhöhe: 3400 mm (Dach)
Achsenabstand: 2500 mm
Eigenmasse: 10,7 t
Sitzplätze: 18 quer
Stehplätze: 34
Motorleistung: 2 x 33,1 kW
Fahrschalter: SSW-Schleifring OB 62 (9/6 Stufen)
Betriebsbremse: elektrodynamische Widerstandsbremse
Feststellbremse: durch Kurbel bediente Klotzbremse
Zusatzbremse: Magnetschienenbremse



Lebenslauf


1919 Inbetriebnahme mit Nummer 169
1951 Umbau in Fahrschulwagen 169, Schienenbremse eingebaut
1958 Umzeichnung in Fahrschulwagen 1169
1980 Umbau zum historischer Triebwagen 69 mit offenen Plattformen
1995 Umbau zum historischen Tw 169, Zustand ähnlich dem der "Kaßbergwagen" von 1908