Triebwagen 306 (II)



fahrzeug306dblatt.jpg

Epoche: Triebwagen 306 (II) im Zustand der 1970er Jahre




Geschichte
Die fünf Triebwagen der Serie 203 - 307 waren die Ersten der Chemnitzer Straßenbahn mit dem moderneren Tonnendach. Neben dem Triebwagen 206 (zuletzt als 316) erlebte auch Tw 203 (mit neuer Nummer 317) die Einstellung der Schmalspurstraßenbahn 1988.



Technische Daten


Baujahr: 1928
Serie: 203 - 207
Hersteller: Waggon- und Maschinenfabrik AG (vorm. Waggonfabrik W. C. F. Busch, Bautzen) / Allgemeine Electricitäts-Gesellschaft
Spurweite: 925 mm
Wagenlänge: 10 216 mm (über Rammschutz)
Wagenbreite: 2100 mm
Wagenhöhe: 3380 mm (Dach)
Achsenabstand: 2800 mm
Eigenmasse: 15,1 t
Sitzplätze: 22 quer
Stehplätze: 38
Motorleistung: 2 x 47,8 kW
Fahrschalter: AEG-Nockenschalter N II FB spez. 29b (9 / 8 Stufen)
Betriebsbremse: elektrodynamische Widerstandsbremse
Feststellbremse: durch Kurbel bediente Klotzbremse
Zusatzbremse: Magnetschienenbremse



Lebenslauf


1928 Inbetriebnahme mit Nummer 206
1975 umgenummert in 306 (II)
1977 Mit Fahrgestell von Tw 346 zu Tw 316 (II) umgebaut
1995 - 1997 Wiederaufbau als historischer Triebwagen 306 im Zustand der 1970er Jahre